Lesenswertes

Nur für registrierte Benutzer

Re: Lesenswertes

Beitragvon Falke » 29/12/2014, 15:06

:finger:
Haltet fest an diesem Moment, die Macht ist stark.
Und lasst 10 von uns wie 100 wirken.
Falke

Moderator
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1168
Bilder: 0
Registriert: 19/6/2011, 21:05
Wohnort: Kiel

Re: Lesenswertes

Beitragvon Wiesel » 29/12/2014, 15:55

Das wurde auch irgendwie nicht so wirklich durchgeführt mit dem Abdecken..
Gut, dass es jetzt auch wieder geändert worden ist.
Wiesel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 103
Bilder: 4
Registriert: 30/8/2013, 11:19

Re: Lesenswertes

Beitragvon Wolf » 14/1/2015, 15:26

Neuer NATO-Generalsekretär fordert von Deutschland mehr Geld, mehr Führung
http://augengeradeaus.net/2015/01/neuer ... -fuehrung/
Wolf

Moderator
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2228
Bilder: 587
Registriert: 19/6/2011, 19:48
Wohnort: Flensburg

Re: Lesenswertes

Beitragvon Wolf » 23/1/2015, 03:00

Neue Grundausbildung: Fair, fordernd, erlebnisorientiert
http://www.deutschesheer.de/portal/a/he ... CoGjtIg!!/
Wolf

Moderator
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2228
Bilder: 587
Registriert: 19/6/2011, 19:48
Wohnort: Flensburg

Re: Lesenswertes

Beitragvon Wolf » 15/2/2015, 19:22

LHBw Bekleidungsgesellschaft steht vor Insolvenz
http://www.n-tv.de/wirtschaft/Bekleidun ... 17591.html
Wolf

Moderator
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2228
Bilder: 587
Registriert: 19/6/2011, 19:48
Wohnort: Flensburg

Re: Lesenswertes

Beitragvon Falke » 17/2/2015, 13:03

Sogar einschlägige US Foren berichten schon 'drüber... :wall:

German Military’s Uniform Supplier Facing Bankruptcy - Soldier Systems

http://soldiersystems.net/2015/02/16/ge ... ankruptcy/
Haltet fest an diesem Moment, die Macht ist stark.
Und lasst 10 von uns wie 100 wirken.
Falke

Moderator
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1168
Bilder: 0
Registriert: 19/6/2011, 21:05
Wohnort: Kiel

Re: Lesenswertes

Beitragvon Milan » 21/2/2015, 18:57

Moin

Habe heute gehört das die Privatisierung der LHBw rückgängig gemacht wird, nachdem noch einmal 11Mio Unterstützung fließen.
Die Bundeswehr will dann das Kerngeschäft Aufkaufen.

Gruß Milan
Milan

KSO
Benutzeravatar
 
Beiträge: 347
Bilder: 1
Registriert: 26/1/2015, 12:02
Wohnort: Verden

Re: Lesenswertes

Beitragvon Wolf » 30/3/2015, 18:15

Treffer-Probleme beim heißgeschossenen G36 jetzt offiziell bestätigt
http://augengeradeaus.net/2015/03/treff ... estaetigt/
Wolf

Moderator
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2228
Bilder: 587
Registriert: 19/6/2011, 19:48
Wohnort: Flensburg

Re: Lesenswertes

Beitragvon Wolf » 11/4/2015, 18:45

Schweizer Soldaten posieren stolz – aber mit der falschen Flagge

Kommando Doppeladler

Schweizer Uniform tragen, Albanische Flagge schwingen - wo hört jugendlicher Leichtsinn auf, wo beginnt Verrat?

In Uniform repräsentieren sie die Schweiz. Doch sieben junge Soldaten lassen sich in einem Zugabteil lieber mit dem albanischen Doppeladler ablichten – und strecken dabei stolz das Gewehr in die Luft. Am 2. April postet ein Mann das Bild mit der Flagge auf Facebook. «Ein Kapitel geht zu Ende, aber die Freunde bleiben», schreibt er dazu.

Ein Offizier, der das Foto auf Face book sah, sagt: «Das grenzt an Landesverrat.» Er habe Verständnis dafür, dass Schweizer mit Migra tionshintergrund zu ihren Wurzeln stünden. «Aber diese Männer tragen Uniform, sie sind offensichtlich noch im Dienst.» Deshalb müssten sie zu 100 Prozent hinter der Armee des Landes stehen, dem sie dienen – und nicht einer fremden Fahne huldigen. «Das ist eine Frage von Anstand und Respekt!»

Deshalb sollten sich Rekruten im Dienst untereinander auch in einer der Landessprachen unterhalten – und nicht in ihrer Muttersprache.

Armeesprecher Christoph Brunner gibt dem Offizier recht: «Wenn jemand Schweizer Uniform trägt, ist unsere Fahne die einzige, die wir sehen wollen. Alle anderen Flaggen haben da nichts zu suchen.»

Zudem dürften Armeeangehörige Fotos, die sie während ihrer Dienstzeit aufgenommen haben, nur mit Einwilligung des Vorgesetzten ins Internet stellen. Insbesondere, wenn die Aufnahmen «gegen das Ansehen der Uniform als Ausdruck der Zugehörigkeit zur Armee verstossen», so die Dienstvorschrift. «Diese Aufnahme ist eine Nichtbefolgung von Dienstvorschriften», sagt Brunner.

Der Fall geht nun an die Militärpolizei, wie Christoph Brunner bestätigt. Findet diese heraus, wer die Soldaten des Doppeladler-Kommandos sind, bekommen sie Post von ihrem Kommandanten. Ihnen droht ein Verweis, eine Ausgangs sperre, eine Geldstrafe oder Arrest. Von den jungen Männern, die auf dem Flaggen-Foto mutmaßlich abgebildet sind, war keiner für eine Stellungnahme erreichbar.

http://www.blick.ch/news/schweiz/schwei ... 35788.html


Bild
Wolf

Moderator
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2228
Bilder: 587
Registriert: 19/6/2011, 19:48
Wohnort: Flensburg

Re: Lesenswertes

Beitragvon Wolf » 24/4/2015, 22:05

Bewährte Ausrüstung: Bundeswehr bestellt 125.000 Lochkoppel

Damit hier nicht immer nur über die Ausrüstung gejammert wird: Es gibt doch Dinge, die sich bewährt haben. Seit mehreren Rekrutengenerationen. Zum Beispiel das Tragesystem mit dem Lochkoppel (siehe Foto oben), an dem sich so praktisch alles anbringen lässt.

Nun gut, dieses System stammt aus den 1990er-Jahren, und im Einsatz – vor allem in Afghanistan – haben sich die Soldaten was anderes, praktischeres gekauft. Vor allem, weil dieses Tragesystem nicht so recht mit der Schutzweste harmoniert. Aber in der Ausbildung und bei anderen Tätigkeiten, so ohne Schutzweste, passt das doch gut mit dem Lochkoppel.

Und weil so was Bewährtes nicht schlecht sein kann, bestellt die Bundeswehr das jetzt noch mal. Vorsorglich gleich bis zu 125.000 Stück. ( Nicht schlecht für eine Truppe von maximal 185.000 Soldaten, von denen etliche zur See fahren, im Cockpit sitzen oder aus anderen Gründen so ein Tragesystem nicht so brauchen). Zu liefern bis Oktober 2018. So steht das jedenfalls in der Ausschreibung, die die Bundeswehr-Bekleidungsgesellschaft LHBw veröffentlicht hat.

http://augengeradeaus.net/2015/04/bewae ... ochkoppel/


Leider kein verspäteter Aprilscherz... :stupid:
Wolf

Moderator
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2228
Bilder: 587
Registriert: 19/6/2011, 19:48
Wohnort: Flensburg

Re: Lesenswertes

Beitragvon Zobel » 25/4/2015, 07:29

Ist bestimmt nur ein solidarischer Auftrag der Bundeswehr für die LhBw, um diese vor der Insolvenz zu retten....
Zobel

Moderator
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1767
Bilder: 41
Registriert: 18/6/2013, 09:42

Re: Lesenswertes

Beitragvon Puma » 26/4/2015, 10:58

Die 125.000 Exemplare sind ja nur eine "geschätzte Bestellmenge", Mindestbestellmenge ligt bei unter 7.500. Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen, wieder mal.

"II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang: (einschließlich aller Lose, Verlängerungen und Optionen): 17580A 7.475 Stück Mindestbestellmenge, 125.000 Stück geschätzte Bestellmenge"
Puma

KSO
Benutzeravatar
 
Beiträge: 324
Bilder: 0
Registriert: 25/11/2014, 20:47

Re: Lesenswertes

Beitragvon Wolf » 9/5/2015, 15:12

http://strategie-technik.blogspot.de/2015/05/neues-mg-ab-mai-hk121-wird-mg5.html

Neues MG ab Mai: HK121 wird MG5

Berlin/Oberndorf (ww) Die Bundeswehr erhält ein neues Maschinengewehr. Ab Mai läuft das Heckler&Koch HK121 als neues MG5 der Truppe zu.

Wie ein Sprecher des Bendler-Blocks auf Nachfrage mitteilte, wurde ein Termin für die geplante formelle Übergabe des Maschinengewehrs MG5 an die zukünftigen Nutzer aber noch nicht festgelegt. Seitdem wir das erste Mal über das Universal-MG HK121 im Kaliber 7,62 x 51 mm berichtet haben, hat die Waffe diverse Truppenerprobungen in allen Klimazonen erfolgreich durchlaufen. Aufgrund der Praxistests gab es darüber hinaus noch einige Detailänderungen.



Bild
MG5A2 (Infanterie) mit MG5-Standard-Wechsellauf. Foto: JPW
Wolf

Moderator
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2228
Bilder: 587
Registriert: 19/6/2011, 19:48
Wohnort: Flensburg

Re: Lesenswertes

Beitragvon Milan » 28/5/2015, 20:30

Ausschreibung: Bundeswehr suchte schon 2010 nach Ersatz für Pannengewehr

Es durfte nicht "Neukauf" heißen, stattdessen taufte das Wehrbeschaffungsamt es kryptisch "SSGkW" - nach SPIEGEL-Informationen war schon vor fünf Jahren klar, dass man das Pannengewehr G36 loswerden wollte.

Die Bundeswehr suchte offenbar schon vor fünf Jahren nach Ersatz für ihr Sturmgewehr G36 – aber versteckte das Projekt nach Informationen des SPIEGEL unter einem anderen Namen. Im Sommer 2010 schrieb das Wehrbeschaffungsamt ein "Scharfschützengewehr kurze Reichweite" (SSGkW) aus. Aus dem Lastenheft geht jedoch hervor, dass damit eigentlich zwei verschiedene Waffen gesucht wurden: ein Scharfschützengewehr für die Feldjäger, das es ermögliche, "Ziele bis 300 m sicher und präzise zu bekämpfen" – und ein Gewehr für das Kommando Spezialkräfte (KSK), das "als Besonderheit dem Schützen auch Feuerstöße ermöglichen" soll. Damals gab es bereits erste Hinweise auf die Probleme mit dem G36 von Heckler&Koch. Diese Meldung stammt aus dem SPIEGEL. Den neuen SPIEGEL finden Sie hier.

Im Sommer 2011 wurden dann bei der Wehrtechnischen Dienststelle vier Modelle getestet, darunter das HK 416, das Modell 516 von Sig Sauer und die Solid von Schmeisser – allesamt eindeutige Sturmgewehre. "Uns war klar, dass es sich bei dem Scharfschützengewehr kurzer Reichweite für das KSK schon aufgrund der technischen Anforderungen in Wahrheit um ein Projekt zur Anschaffung eines neuen Sturmgewehrs handelte", sagt ein Ingenieur einer der beteiligten Waffenfirmen.

Von bis zu 5000 neuen Gewehren sei die Rede gewesen. Einer der Hersteller warb gegenüber Vertretern der norwegischen Armee im Dezember 2010 ganz offen damit, bei ihrem Produkt handele es sich um das Gewehr, das an der Ausschreibung "zur Ersetzung des veralteten HK G36" bei den Spezialkräften teilnehme. Insider vermuten hinter der Ausschreibung für das vermeintliche Scharfschützengewehr ein Tarn-Projekt des Verteidigungsministeriums. "Da wurden zwei Beschaffungsaufträge vermengt, um die Suche nach einem G36-Nachfolger zu vertuschen", so ein Waffenentwickler. Auf Anfrage des SPIEGEL wollte sich das Ministerium dazu nicht äußern.

Quelle: Spiegel Online

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 31673.html
Milan

KSO
Benutzeravatar
 
Beiträge: 347
Bilder: 1
Registriert: 26/1/2015, 12:02
Wohnort: Verden

Re: Lesenswertes

Beitragvon Falke » 9/6/2015, 21:59

Haltet fest an diesem Moment, die Macht ist stark.
Und lasst 10 von uns wie 100 wirken.
Falke

Moderator
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1168
Bilder: 0
Registriert: 19/6/2011, 21:05
Wohnort: Kiel

Re: Lesenswertes

Beitragvon Puma » 16/7/2015, 11:07

https://www.all4shooters.com/de/Inhalte ... -Pro-Zone/

Kann jemand sagen ob die Quelle "belastbar" ist. Nicht die Internetplattform sondern die Zeitschrift caliber von der dieser Artikel stammen soll.
Puma

KSO
Benutzeravatar
 
Beiträge: 324
Bilder: 0
Registriert: 25/11/2014, 20:47

Re: Lesenswertes

Beitragvon Wolf » 16/7/2015, 12:38

Caliber ist neben Visier und dem DWJ eine der führenden deutschen Waffenfachzeitschriften, wenn die das schreiben hat das schon Hand und Fuß.
Wolf

Moderator
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2228
Bilder: 587
Registriert: 19/6/2011, 19:48
Wohnort: Flensburg

Re: Lesenswertes

Beitragvon Zobel » 30/10/2016, 14:03

Zwischenstand zur Zwischenlösung: G27P in der Truppe

http://strategie-technik.blogspot.de/20 ... p.html?m=1
Zobel

Moderator
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1767
Bilder: 41
Registriert: 18/6/2013, 09:42

Vorherige

Zurück zu Hauptforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron