Umbaubericht: Magpul PTS Angled Fore Grip (AFG) modifiziert

Erfahrungen und Berichte über Ausrüstung

Umbaubericht: Magpul PTS Angled Fore Grip (AFG) modifiziert

Beitragvon Zobel » 7/2/2016, 00:21

1. Hintergrund des Umbaus:
Ziel war es die Ergonomie durch Angleichung des Winkels zwischen Handschutz/RAS und Frontgriff zu erreichen.

Vergleich vorher und nachher:
Bild Bild


2. ursprüngliche Form:
Es handelt sich um einen Magpul PTS Angled Fore Grip, der für etwa 22 Euro erworben werden kann. Er weißt einige Gussnähte auf und ist zudem nicht sehr passgenau an der Naht, bei der die Hälften aneinander gefügt werden. Hier muss zunächst ein bisschen Material abgeschliffen werden, damit es später nicht stört.
Bild Bild


3. Werkzeug:
Dremel mit Schleifaufsatz, Handsäge und eine grobe Feile
Bild Bild


4. Vorüberlegungen:
Bevor der AFG zurecht gesägt werden kann, muss zuerst ermittelt werden, welche Länge dieser später nicht unterschreiten darf, damit die Hand nicht unangenehm zwischen Handstop (vorne) und Frontgriff (hinten) eingeengt wird. Am besten wird dies mit Kampfhandschuhen ausgemessen, da die Waffe in der Regel damit geführt wird. Dazu einfach den AFG danebenhalten und sich die Stelle am RAS markieren oder mit einem Maßband ausmessen.
Bild Bild Bild


5. Sägen:
Das Material ist hart und lässt sich leicht zurecht sägen. Der AFG ist von innen hohl. Es ist darauf zu achten, dass nicht zu viel Material abgesägt wird.
Bild Bild


6. Feilen und Anpassen:
Je nachdem welche Länge ermittelt wurde folgt dann das Anpassen an den Handschutz/RAS. Dazu sollte der AFG nach jedem Bearbeiten an die Picatinnyschiene geschraubt werden, damit zum einen die Passgenauigkeit mit dem Frontgriff überprüft werden kann und zum anderen ob die Schraube in eine Rille der Picatinnyschiene greifen kann.
Bild Bild


7. Ergebnis:
Nach einigem An- und Abschrauben ist es dann geschafft.
Bild Bild Bild


7.Vor- und Nachteile:
+ verbesserte Ergonmomie für Mittel- und Ringfinger (s. Bilder oben bei Hintergrund des Umbaus)
+ verbesserte Führigkeit der Waffe beim In-Anschlag-bringen, aufgrund des Handstops am vorderen Ende des AFG
+ Frontgriff kann weiterhin an der Waffe genutzt werden im Vergleich zur ursprünglichen Anbauart des AFG
- Gewicht des Handschutzes/RAS erhöht sich minimal
Zobel

Moderator
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1989
Bilder: 41
Registriert: 18/6/2013, 09:42

Zurück zu Reviews

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast